Diese wichtige Funktion von trakked unterstützt dich beim Aktuell halten deiner Contao-Installation. Erfahre in folgendem Kapitel alles, was du über die Updates wissen musst.

Contao folgt für die Versionsbezeichnungen dem Konzept von Semantic Versioning. Bei Contao gibt es somit drei verschiedene Veröffentlichungen. Das Major-Release von Version 4 auf 5, das Minor-Release von Version 4.9 auf 4.13 und das Bugfix-Release von 4.13.10 auf 4.13.11. Die Update-Funktion von trakked ist nur geeignet für Bugfix-Releases, weil bei den anderen beiden händische Anpassungen ausserhalb von trakked an der Installation vorgenommen werden müssen.


Die Update-Funktion lässt sich in trakked an verschiedenen Stellen finden. Wenn du dich in der Detailansicht einer Installation befindest, steht dir dazu der Reiter «Update» zur Verfügung. Zusätzlich gibt es unser Update-Cockpit. Im Folgenden beschreiben wir dir den Update-Prozess über das Update-Cockpit, da es der schnellste und empfohlene Weg ist.

Update-Cockpit

Im Update-Cockpit zeigt trakked genau die Informationen an, die für den Update-Vorgang wichtig sind.

Damit kannst du auf einen Blick sehen, wann das letzte Update bei der jeweiligen Installation durchgeführt wurde. Damit du nicht mehr den Weg über die Detailansicht jeder Installation gehen musst, wurde die Liste mit eigenen Buttons versehen.

Über die Filter- & Suchfunktion kannst du wie gewohnt die Ansicht steuern.

Auch beim Update steht dir die Mehrfachauswahl zur Verfügung, klicke dazu bei den gewünschten Installationen auf das trakked-Logo und danach auf die Aktion die ausgeührt werden soll.

Contao Manager aktualisieren

Für den Contao Manager gibt es unabhängig von Contao ebenfalls regelmässig Updates. trakked sorgt dafür, dass der Contao Manager aktuell gehalten wird. Du hast somit stets die neuste Version und der zusätzliche Aufwand der Aktualisierung entfällt.

Sobald eine neue Version des Contao Managers erscheint, wartest du eine Nacht ab und am nächsten Morgen ist der Contao Manager wieder aktuell.

Update vorbereiten

Um eine Aktualisierung deiner Installation vorzunehmen, wird in einem ersten Schritt das Update vorbereitet. Dabei wird ein Testlauf der Aktualisierung vorgenommen, am Ende werden dir alle Pakete bzw. alle Paketabhängigkeiten in der Detailansicht jeder Installation angezeigt, welche bei einem möglichen Update aktualisiert werden.

Um keine bösen Überraschungen zu erleben, empfehlen wir euch, die einzelnen Änderungen der Pakete vor der Installation zu prüfen.

Update installieren

Nach erfolgreicher Vorbereitung kannst du dann entscheiden, ob du das Update installieren möchtest oder doch lieber verwirfst.

Als erledigt markieren

Nach der erfolgreichen Installation eines Updates muss die Installation noch als erledigt markiert bzw. archiviert werden. Sollten offene Datenbankmigrationen vorhanden sein, wird dir das ebenfalls angezeigt. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Vor dem Archivieren, kannst du über den direkt Link noch prüfen, ob du allfällige Unstimmigkeiten an der Website feststellen kannst.

Erkennen von offenen Datenbank-Migrationen

Damit du nach dem Contao-Update nicht mehr bei jeder Installation den Contao Manager öffnen und schauen musst ob allfällige Datenbank-Migrationen anstehen, prüft trakked automatisch im Hintergrund, ob Datenbank-Migrationen vorhanden sind. Wenn offene Anpassungen erkannt wurden, dann wird ein zusätzliches Icon angezeigt.

Die Prüfung findet übrigens regelmässig im Hintergrund statt und funktioniert unabhängig vom Update-Prozess. Solltest du einmal bei einer Installation von Paketen die Datenbank-Migration vergessen haben, dann wird dir das ebenfalls angezeigt. Zusätzlich erhältst du in unserem wöchentlichen E-Mail-Report eine Warnmeldung. So kannst du sicherstellen, dass keine Migrationen vergessen wurden und die Datenbank immer auf dem neuesten Stand ist.

Update-Verlauf

Um deine Dokumentation aktuell zu halten und die durchgeführten Updates gegenüber deinen Kunden einfacher nachzuweisen, kannst du den Verlauf der Updates exportieren.

Öffne dazu die gewünschte Installation in der Detailansicht und wechsle zu «Updates». Hier klickst du auf den Button «Update-Verlauf» und findest dann rechts oben ein «Pfeil-Icon», um den Export zu starten. Wenn die Daten vorbereitet sind, kannst du zwischen Excel- und CSV-Format wählen. Die Formate unterscheiden sich nur im Trennzeichen, wobei «Komma» für CSV und «Semikolon» für Excel verwendet wird.

Auch der Update-Verlauf kann im Update-Cockpit ohne Umweg über die Detailansicht durch klick auf «Verlauf» geöffnet werden.

Jeder Log-Eintrag im Update-Verlauf beginnt mit einer Zusammenfassung und zeigt danach die einzelnen Schritte auf. Du siehst also sofort ob das Contao-Update erfolgreich war.

trakked erkennt übrigens, wenn sich Pakte bei deiner Contao-Installation verändert haben. Sei es durch ein manuelles Update von Contao oder durch die Installation oder das Entfernen einer Erweiterung über den Contao Manager. Auf diese Weise ist der Update-Verlauf immer auf dem neuesten Stand und du kannst präzise nachvollziehen, welche Veränderungen bei jeder einzelnen Installation vorgenommen wurden.

Backup der composer.json und composer.lock

Ausserdem steht in der Zusammenfassung des Log-Eintrag ein Backup für die «composer.json» und die «composer.lock» für dich zur Verfügung. Bei Bedarf kannst du also ältere Versionen der beiden Dateien herunterladen und auf deinem Server einspielen.

Ab Contao 4.13 wird vor einer allfälligen Datenbank-Migration automatisch ein Backup der Datenbank im Verzeichnis var/backups abgelegt.

Update-Funktion deaktivieren

Falls du deine Installationen über ein Deployment-Tool aktualisierst, kannst du die Update-Funktion für die Installation im Reiter Konfiguration unter «Erweiterte Einstellungen» deaktivieren. Nach der Deaktivierung wird dir der Reiter «Updates» nicht mehr angezeigt.

Video

Beim Klick auf das Vorschaubild werden Daten von YouTube geladen und deine IP-Adresse übermittelt. Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit YouTube findest du in unserer Datenschutzerklärung.